Der neue FAIE Herbstkatalog 2021 ist da! Jetzt anfordern!

Initiative Tierwohl

Bei dieser einzigartigen Initiative geht es darum den Tierwohl Standard in der Fleischproduktion in Deutschland über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus zu heben, nicht zuletzt auch um den gesellschaftlichen Anforderungen und Wünschen gerecht zu werden. Es ist ein gemeinsames Vorhaben von Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und Einzelhandel. Auf freiwilliger Basis können Schweine- und Geflügelbauern und -bäuerinnen aus einer Liste von Maßnahmen auswählen, diese auf ihrem Betrieb umsetzen und dafür Förderungen erhalten.

Wie funktioniert die Initiative?

Seit 1. Jänner 2015 zahlen teilnehmende Einzelhandelsketten (85 % des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland) pro verkauftem Kilo Schweine- oder Geflügelfleisch (Frischfleisch oder verarbeitete Artikel) 4 Cent in den Tierwohlfond ein. Aus diesem Fond fließen dann die Zahlungen an die teilnehmenden Bauern und Bäuerinnen.

Schweine- und GeflügellandwirtInnen können sich ab dem Frühjahr 2015 anmelden (nähere Informationen auf der Tierwohl Homepage).

Die Kriterien

Die zu erfüllenden Kriterien setzen sich aus 3 Blöcken zusammen, die am Beispiel Schweinemast folgendes beinhalten:

Block A (zu erfüllende Grundanforderungen):
QS-Systemteilnahme, jährliche Audits, QS-Antibiotikamonitoring, indexierte Schlachtbefunddatenauswertung, Stallklimacheck, Tränkewassercheck, Tageslicht 1,5%

Block B:
B1: Mehr Platz oder Raufuttergabe
B2: automatische Luftkühlung, organisches Beschäftigungsmaterial, saufen aus der offenen Fläche, Auslauf, Scheuermöglichkeiten usw.

Block C: Sonderpaket „Ringelschwanz“

Die Höhe der Fördergelder können die LandwirtInnen selbst bestimmen, je nach Maßnahmen die sie auf ihren Betrieben umsetzen. Der verpflichtende Block A bringt einen fixen Basisbonus von 500,-/Jahr/Betrieb. Aus Block B1 muss man einer der beiden Varianten auswählen und im Block B2 kann man Maßnahmen auswählen, die jeweils individuelle € Werte ergeben, gerichtet nach dem Aufwand des Landwirten/ der Landwirtin. Es ist aber in jedem Fall eine verpflichtende Mindestsumme pro Tier zu erreichen. Das Sonderpaket „Block C“ würde noch einmal 6,- pro Tier bringen, die aber auf Ferkelerzeuger, -aufzüchter und -mäster aufzuteilen wären.

 

Produkte für die Umsetzung der Maßnahmen finden Sie hier!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

10 € Rabatt
Jetzt kostenlos und unverbindlich für den FAIE-Newsletter anmelden und 10 EUR Gutschein sichern!
×